WARUM MELDEN?

Nur wenn antisemitische Vorfälle gemeldet und systematisch erfasst werden, können wir gegen Antisemitismus vorgehen. Dafür sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Unmittelbar nach Ihrer Meldung via untenstehendem Meldeformular oder telefonisch an 01/ 531 04–261 nimmt ein Experte oder eine Expertin der Antisemitismus-Meldestelle der IKG Wien die Bearbeitung auf. Gegebenenfalls werden Sie kontaktiert, um Verständnisfragen zu klären und weiterführende Möglichkeiten zu besprechen, etwa in Bezug auf die Polizei, auf psychosoziale, juristische oder andere Fragen. Ein Grundprinzip unserer Arbeit ist der Vertrauensschutz: Sie entscheiden, wie wir mit Ihrer Meldung umgehen.

Banner-ASM_edited_edited.jpg
 

MELDEFORMULAR

Nur wenn Sie einen Vorfall melden, können wir gemeinsam dagegen vorgehen. Bei Gefahr in Verzug rufen Sie die Polizei unter 133 und die IKG-Sicherheitszentrale unter +43 (1) 369 85 26.

Zu Ihrer Person: Sind Sie
Ich möchte kontaktiert werden:
Hier können Sie Bilder vom Vorfall hochladen:

Danke für Ihre Mithilfe!